Springe zum Inhalt

Umwelt

Im Bereich Umwelt & Nachhaltigkeit haben sich seit dem Schuljahr 2021/22 neben der bereits etablierten Umwelt-AG zwei neue Arbeitsgemeinschaften gegründet: Das sind die AG "Faszination Fahrrad" und die Schulgarten-AG.

Die Fahrrad-AG hat sich zum Ziel gesetzt, die umweltfreundliche Mobilität mit dem Rad zu steigern. So soll die Faszination für das Zweirad durch gemeinsame Ausflüge - zum Beispiel zum Mellowpark - gesteigert werden. Vor allem aber sollen Radmechanikern:innen fit gemacht werden, um Reparaturen von Schülerinnen und Schülern für die Schulgemeinschaft durchführen zu können.

In der Schulgarten-AG werden die Planung und die Umsetzung von Maßnahmen zur Begrünung und Umgestaltung des Schulhofs unter nachhaltigen Aspekten verfolgt. Sie hat bereits Hochbeete neben dem Grünen Klassenzimmer errichtet und bepflanzt.

In unserer Garten AG haben sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule zum Beginn des Projektes (März 2021) im Rahmen einer Basisabstimmung darauf geeinigt, rote Johannisbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Erdbeeren anzubauen. Darüber hinaus wurden uns vom Förderverein der Schule mehrere Weinpflanzen finanziert. Bezüglich der Biodiversität sind in unserer Garten-AG insbesondere die in vier der sechs Hochbeeten mehrheitlich gepflanzten Himbeeren und Erdbeeren zu nennen. Die von uns gewählten Sorten (Autumn Bliss, Malling Promise, Golden Everest) bieten vom Mai bis September und teilweise sogar bis in den Oktober hinein Bienen und Co. viele Pollen und Nektar. Sie schaffen damit einen idealen Lebensraum für zahlreiche Insekten. Zudem profitieren laut Angaben des BUND durch den Anbau von Himbeeren auch mehr als 30 verschiedene Schmetterlingsarten. Der hohe Pollenwert der Weinpflanzen leistet ebenfalls einen gewichtigen Beitrag zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität an unserer Schule. Zuletzt sei erwähnt, dass bei der Auswahl sämtlicher Pflanzen sowie der Erde und des Düngers den hohen Anforderungen des biologischen Gartenbaus Rechnung getragen wurde: Es kommen in unserer Garten-AG keinerlei Pestizide mit gesundheitsabträglichen und/oder umweltunverträglichen Bestandteilen zum Einsatz.

Umwelt- und Nachhaltigkeits-AG

Ob erneuerbare Energien, Massentierhaltung, der Klimawandel, gesunde umweltfreundliche Ernährung oder Recycling für eine grünere Schule: Der Umgang mit unserer Umwelt und weitere Nachhaltigkeitsthemen stehen bei uns im Vordergrund. Wir unterstützen durch unsere Aktionen die alljährliche Bewerbung zur Umweltschule/Nachhaltigkeitsschule und beteiligen uns an allen Projekten und Wettbewerben, die diese Themen berühren (zum Beispiel Umgestaltung des Schulhofes und Artenschutzwettbewerb).

Was sind unsere aktuellen Themen für das Schuljahr 2021/22?

  • Teilnahme als Modellschule an einem Projekt von Greenpeace „School for Earth“ für eine klimaneutrale Schule.

„Klimaschutz ist wichtiger denn je – auch an Schulen. „Schools for Earth“ hat zum Ziel, Schulen auf dem Weg zur Klimaneutralität und Nachhaltigkeit zu begleiten. Der Begriff „Klimaneutralität“ ist in aller Munde – die Frage aber ist: Wie kann eine Schule bewirken, dass sie keine CO2-Emissionen mehr verursacht? Geht das überhaupt? Welche Maßnahmen kann sie selbst ergreifen – und wie kann deren Wirksamkeit ermittelt werden? Welche Maßnahmen müssen von Entscheidungsträgern außerhalb der Schulgemeinschaft getroffen werden? Die Daten wurden aus folgenden Quellen gewonnen: Strom- und Wärmeverbrauch der Schule, Abfallentsorgung, Wasserverbrauch sowie Mobilität (Wege zur Schule, Klassenfahrten), Beschaffung (z.B. Recyclingpapier) und Schulverpflegung. Mithilfe dieser Daten wird der CO2-„Fußabdruck“ der Schule erstellt.“ (Quelle: Greenpeace)

Wir haben mit Hilfe von Greenpeace und dem Heidelberger Institut (ifeu) die CO2-Bilanz unserer Schule ermittelt und auf der Seite von Greenpeace veröffentlicht. Nun versuchen wir, Maßnahmen umsetzen, die sich aus der Nachbesprechung mit Greenpeace in Bezug auf unsere Schule ergeben haben.

  • Wie schon im vergangenen Jahr haben wir die Adventszeit genutzt, um einen virtuellen Adventskalender zu erstellen. Im letzten Jahr konnte an jedem Tag eine neue Tür an einem virtuellen Adventskalender mit kreativen Mitmach-Aktionen geöffnet werden: Von Umweltquizfragen über Upcycling-Ideen für Weihnachtsgeschenke bis zu Fotocollagen wurden viele Möglichkeiten zum Mitmachen angeboten. In diesem Jahr thematisierte der Adventskalender die 17 SDGs (Sustainable Development Goals), die so der Schulgemeinschaft vorgestellt wurden.
  • Unterstützung der alljährigen Umweltschulausstellung und des Aktionstages zu Nachhaltigkeitsthemen.

In einer Ausstellung zum Thema Ressourcengerechtigkeit (vom Inkota-Netzwerk) wurde der nicht nachhaltige Umgang mit Rohstoffen thematisiert:

Wir haben in der Schule in diesem Jahr auch eine Bildergalerie zu den 17 SDGs erstellt und präsentiert.

Zudem hatten wir eine Schulhofaktion, bei der die Einnahmen der verkauften nachhaltigen Köstlichkeiten für den WWF gespendet wurden:

  • Neben der Vernetzung mit den anderen AGs im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit und des WPU-Kurses für Nachhaltigkeit nimmt die Umwelt-AG an folgenden lokalen Aktionen teil:

Im Citizen-Science-Projekt des Geoforschungsinstituts in Potsdam werden künstliche Lichtquellen kartiert, um nächtliche Satellitenaufnahmen von Lichtemissionen besser interpretieren zu können. Bei der Re-Use-Kampagne der Senatsverwaltung geht es um das Recycling von Toner-und Druckerkatuschen.

Unsere Urkunde zur Teilnahme an der diesjährigen Klimazukunftskonferenz: