Springe zum Inhalt

Projekte

Aktuell laufende Projekte

Nachhaltige Umgestaltung des Schulhofes

Alle aktuellen Projekte der nachhaltigen Schulhofumgestaltung sind Kooperationsprojekte hinsichtlich der Planung und Durchführung zwischen Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie des Fördervereins des Emmy-Noether-Gymnasiums und der Schulverwaltung, besonders des Hausmeisters. Außerdem werden bei der Umsetzung lokale Künstler und Freiberufler sowie Unternehmen aktiv involviert sowie die Zusammenarbeit mit schulischen Kooperationspartnern, wie z.B. dem Kaniswall gestärkt. Unterstützt wird das Gesamtprojekt außerdem durch die SenBJF (Bildung für Nachhaltige Entwicklung) und wir kooperieren mit dem Stadtbezirk (Grünflächenamt, Schul- und Sportamt). Die ursprüngliche Idee zur Umgestaltung des Schulhofes wurde im Rahmen einer Projektarbeit des WPU-Kurses "Nachhaltigkeit" in der Jahrgangsstufe 9 entwickelt.

Übersicht über die Umgestaltungsprojekte

1) Schaffung eines nicht überdachten weiteren grünen Klassenzimmers, welches vorhandene Motiv-Steine integriert und den Schulschwerpunkt „Reptilienstation“ thematisch aufgreift unter der Leitung des Künstlers Christoph Gramberg. Die Schule hat sich für den Entwurf eines „Amphitheaters“ mit zur Außenseite hin leicht ansteigenden Sitzgelegenheiten entschieden. Die Planung, Entwurfsskizzen sowie die Umsetzung erfolgte durch den WPU Kurs Kunst/Deutsch.

2) Bei der Begrünung des Schulhofes hat uns die Gartenbauingenieurin, Frau Lehmann, unterstützt. Nach vorbereitenden Maßnahmen haben die Klassen 5a und Klasse 8b ihre Exkursionstage genutzt, um tatkräftig bei der Bepflanzung zu unterstützen. Die Bepflanzung orientiert sich an Aspekten des Artenschutzes - so wurden beispielsweise gezielt heimische Pflanzen/Sträucher ausgesucht. Im Sinne der Nachhaltigkeit wurde die Bepflanzung so geplant, dass die Pflanzen möglichst anspruchslos und pflegeleicht sind.

3) Über das Programm „Politische Bildung“ wurden Gelder für die Gestaltung eines gesellschaftskritischen Wandbildes für die Schule bewilligt. Der Kunstkurs GK 11 mit Zuarbeit vom GK Politik hat erste Entwürfe für die Gestaltung des Wandbildes entwickelt. Die Planung und spätere Umsetzung wird begleitet durch den Künstler, Thomas Prochnow. Die 4 Entwürfe wurden zur Abstimmung innerhalb der Schulgemeinschaft veröffentlicht.

Bei der finalen Umsetzung nutzen unsere Schülerinnen und Schüler unter Anleitung des Künstlers ihre künstlerische Freiheit und veränderten den Entwurf marginal.

Spendenaktion für die Ukraine

Der Förderverein nutzte über eine Frau aus der Ukraine, die in Berlin lebt, die Möglichkeit direkte humanitäre Hilfe für die ukrainischen Bürgerinnen und Bürger zu leisten. Über einen schulweiten Aufruf wurden diverse und vor allem zahlreiche Sachspenden gesammelt, die von Decken über haltbares Essen bis zu sanitären Grundgütern alles umfassten. So konnte der Transport von Hilfsgütern über Polen in die Ukraine erfolgreich organisiert werden.

Übersicht über finanzierte Projekte des Fördervereins

Um große Projekte für die Schule umsetzen zu können, findet jedes Jahr im Herbst unser Sponsorenlauf statt. So haben wir die finanziellen Mittel unter anderem für folgende Projekte erlaufen:

Anschaffung der Möbel für unsere neue Lehrküche

Zusätzlich zu den erlaufenen Geldern erhielten wir eine Förderung in Höhe von 1000€ von der Bürgerstiftung Treptow-Köpenick.

Schulhofgestaltung

Es fanden mehrere Sponsorenläufe zugunsten der Schulhofgestaltung statt.
Aus dem erlaufenen Geldern haben wir Bänke, eine Torwand und eine Tischtennisplatte angeschafft….

 

…..eine Wand  am Schulhof verschönert……

…… und das grüne Klassenzimmer angeschafft.

Kletterwand in der Turnhalle

Auch die Kletterwand in der Turnhalle wurde aus Einnahmen eines Sponsorenlaufs finanziert.

 

Neugestaltung des Schüleraufenthaltsraums

Nach umfangreichem Umbau und Neugestaltung präsentiert sich der Schüleraufenthaltsraum in neuem technischen und farblichen Look. Der Raum ist nunmehr mit bis zu 44 Sitzplätzen, neuen Tischen sowie Bänken ausgestattet. Dazu kamen neue Farben, Beleuchtung und kombinierte Steckdosen für USB und Strom. Ca. 7.600€ wurden durch den Sponsorenlauf 2019 erlaufen - fast die Hälfte der Gesamtkosten von ca. 16.000€ !