Springe zum Inhalt

Kunstprojekte

Holzschnitzprojekt „Corvus corax“
Kolkrabenflug über dem Kaniswall

Mit Unterstützung von „Grün macht Schule“ und dem professionellen Holzbildhauer Christoph Gramberg erschufen SchülerInnen des WPU-Kurses Deutsch/ Kunst des Emmy-Noether-Gymnasiums in fleißiger Schnitzarbeit aus Baumstämmen fünf Kolkraben mit einer Spannweite von bis zu 1,5 Metern. Die Vorlagen hierzu aus Ton haben die 17 Schülerinnen und Schüler des WPU-Kurses ebenfalls erstellt. Auf drei Meter hohen Stelen befestigt, fliegt das Wahrzeichen des Freilandlabors nun in beeindruckender Weise über das Gelände, auch dank der tatkräftigen Unterstützung von Rotary Club Schloss Köpenick und des Fördervereins „Freunde des Kaniswall e.V.“. Der Kolkrabe, als Wahrzeichen des Freilandlabors, reiht sich nun als neuer Blickfang neben dem vorhandenen Fischschwarm, der Wildschweinrotte und der Biberfamilie auf dem Außengelände des grünen Lernortes ein.

Unser Kooperationspartner Kaniswall bietet diverse Projekte einer praxisbezogenen Umweltbildung an, die natürlich nicht nur von uns, sondern von stadtweiten Natur- und Kunstliebhabern, die dem Getümmel der Großstadt entfliehen möchten, genutzt werden.

„Gut gegürtet!“  Ausstellung 19.5.-19.6.2020

Danke an alle Designer*innen, dass diese Ausstellung entstehen konnte.

Wie jedes Jahr zeigen die Schülerinnen und Schüler der Kunstkurse Q2 ihre Semesterarbeiten im Bereich Design. Ausstellungsort ist die wieder geöffnete Mittelpunktbibliothek in der Köpenicker Altstadt.

Im Foyer weist eine Schaufensterpuppe mit Federgürtel darauf hin, dass Gürtel und andere Accessoires neben dem ästhetischen Reiz auch ihre praktische Funktion erfüllen. Das belegen auch die Fotos einiger ausgestellter Objekte. Fantasievolle Kopfbedeckungen und sehr realistische Gürtelzeichnungen sind ebenfalls im Foyer zu sehen.

Die Vielfalt der Materialien und Verarbeitungen kann man in der zweiten Etage an den ausgestellten Gürteln erkennen: ob aufgeklappter Gartenschlauch, Knöpfe aus Salzteig oder geknüpfte Gürtel, es sind sehr kreative Ergebnisse entstanden.

Ein Besuch lohnt sich! Eurer Fachbereich Kunst

Zu Hause kreativ sein? Malen? Zeichnen? Basteln? Ja, aber:
Es geht auch anders! Mit Salat, Äpfeln, Radieschen u.v.m.

Nach dem Vorbild der Gemälde von G. Arcimboldo (1527-1593) gestalteten die Schülerinnen und Schüler der 6a und 7d mit viel Fantasie und Geschick aus verschiedenen Obst- und Gemüsesorten ausdrucksvolle Gesichter. Diese temporären Kunstwerke zeigen die Schönheit und Vielfalt unserer Obst- und Gemüsesorten und konnten danach verspeist werden.
Viel Spaß beim Betrachten!